Autor-Archive: Danish

Brand in Hamburg-Harburg

Gestern Abend bemerkte gegen 17:57 ein Anwohner in der Radickestraße in Hamburg Harburg eine starke Rauchentwicklung in einem Müllraum. Das feuer beschädigte sowohl den Müllraum als auch zwei Fahrzeuge.

Als die Feuerwehr vor Ort eintraf, wurden die Löscharbeiten zügig durchgeführt. Wie es zum Feuer kam, ist unklar. Verletzt wurde niemand.

Extinction Rebellion demonstriert am elbe Einkaufszentrum

Heute mittag demonstrierten ca. 50 Teilnehmer der Bewegung „Extinction Rebellion“ in Hamburg – Lurup vor dem Elbe Einkaufszentrum für mehr Klimaschutz. Mit Bannern und transparenten blockierten sie unter Aufsicht der Polizei für jeweils 5 Minuten 4-mal die Straßen in beiden Fahrtrichtungen. Die Demonstranten fordern unter anderem einen besseren und härteren Umgang der Bundesregierung in der Erfüllung der Klimaziele. Ebenfalls fordern die Demonstranten auf ihren Bannern das alle von Menschen verursachten Treibhausgas-Emmissionen bis 2025 auf Null sinken. In allem verlief die Demonstration ohne Zwischenfälle.

🟢[Demo] 5 Minuten Straßensperre für die Klimaneutralität – YouTube

Wohnungsbrand in Farmsen – Berne

Gegen 18:30 rückte die Feuerwehr wegen einem Wohnungsbrand in der Busbrookhöhe in Hamburg – Farmsen aus.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte schlugen bereits Flammen mehrere Meter aus der Wohnung. Das Feuer breitete sich rapide aus, auch der Dachstuhl wurde nicht verschont. Keine Personen haben sich laut Angaben der Feuerwehr in der Wohnung aufgehalten, jedoch wurden zwei Katzen aus der Wohnung gerettet. Die Löscharbeiten dauern aktuell noch an.

Der Grund des Brandes ist aktuell noch unklar.

Taschendiebstahl: Geldbörsen gestohlen

#Walsrode/#RethemAller: Gleich drei Mal schlugen Taschendiebe am Donnerstag in Walsrode und Rethem zu und erbeuteten die Geldbörsen der Geschädigten. In Walsrode in der Sudeten- und Quintusstraße wurden in dortigen Einkaufsmärkten die Geldbörsen eines 72-Jährigen sowie einer 63-Jährigen aus deren Jackentaschen entwendet. In der Stöckener Straße in Rethem wurde einer 60-Jährige Dame in einem dortigen Einkaufsmarkt ebenfalls die Geldbörse gestohlen. Solche Form von Diebstählen können auch teuer werden. Es kommen Kosten auf die Betroffenen zu, unter anderem für den Ersatz der Ausweisdokumente oder Geldkarten, wobei die Neubeschaffung auch viel Zeit in Anspruch nimmt. Daher ist es wichtig, Taschendieben die Arbeit so schwer wie möglich zu gestalten. Die Polizei weist darauf hin, dass Täter gerade gerade in Supermärkten das Abgelenkt sein während der Einkaufstätigkeit ausnutzen, um dann schnell und unbemerkt Beute zu machen. Achten sie daher besonders auf ihre Wertsachen. Verstauen sie diese sicher und dicht am Körper. Im Falle eines Diebstahls sollten Betroffene die Polizei verständigen, Geld- und Kreditkarten sperren lassen und Anzeige erstatten. Weitere Tipps wie sie sich vor Dieben und Betrügern schützen können, finden sie unter www.polizei-beratung.de.