Kategorie-Archiv: Allgemein

Rohrbruch im Parkhaus

In ein Parkhaus gab es in einem Technikraum einen Rohrbruch. Es sind ca. 100 Kubikmeter Wasser ausgelaufen. Die Stromzufuhr wurde deaktiviert, sodass keine Gefahr mehr durch den Strom ausgeht. Die Feuerwehr ist mit dem abpumpen des Wassers beschäftigt. Ein Statiker wird nun das Parkhaus kontrollieren ob durch den Rohrbruch Risse in den Wänden entstanden sind. Das Parkhaus ist auf weiteres gesperrt.

Bombenfund in Finkenwerder

Bombenfund am aue -hauptdeich in Finkenwerder würde eine 500 Ibs englische Fliegerbombe gefunden.

Der Kampfmittelräumdienst der Feuerwehr Hamburg ist vor Ort.

Die Umgehungsstraße in Finkenwerder soll dafür auch gesperrt werden.

Der Sperrradius beträgt 300 Meter.

Und der Warnradius 500 Meter

Die Entschärfung der Bombe soll gegen 18:00 Uhr beginnen wir drücken den Kampfmittelräumdienst die Daumen und viel Glück.

Wir halten euch auf dem laufenden

Wohnungsbrand in Hamburg Fuhlsbüttel

Gegen 23:20 Uhr wurde die Feuerwehr Hamburg zu einem Feuer gerufen. Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, waren bereits Flammen aus der Küche einer Wohnung zu sehen. Eine Person musste aus der betroffenen Wohnung gerettet und mit schweren Verletzungen und einer Rauchvergiftung ins naheliegende Krankenhaus gebracht werden. Eine Nachbarin wurde durch das Einatmen des Rauches an der Einsatzstelle versorgt.

Bombenfund in Hamburg Wilhelmsburg

Erneut wurde in Hamburg Wilhelmsburg am Reiherstieg eine 1000 lbs Fliegerbombe gefunden. Diese liegt in 6 Meter tief unter Wasser. Der Sperrradius beträgt 300 meter und der evakuierungsradius

1000 Meter.

Der Kampfmittelräumdienst der Feuerwehr Hamburg ist bereits vor Ort.

Klimaaktivisten blockieren erneut Hamburgs Straßen

Heute kam es im Bereich der Innenstadt zu zahlreichen Blockaden durch Klimaaktivisten der Bewegung „Extinction Rebellion“. Mit ihren Aktionen versuchten sie die Bürger zu erreichen und diese über die Klimakrise zu informieren und diese auf den Klimawandel aufmerksam zu machen.
Dabei besetzten sie die Köhlbrandbrücke, die Straße „Bei den St. Pauli-Landungsbrücken“ und den Millerntorplatz. dabei klebten sie sich mit ihren Händen an der Fahrbahn fest. Die Polizei musste mit mehreren Einheiten vor Ort anrücken.
Es kam zu mehreren Anzeigen und teils auch Verhaftungen.

10.000 demonstrieren gegen Mietwahnsinn

In Berlin fanden gestern mehrere Demonstrationen statt. Unter anderem eine Demonstration der Querdenker-Bewegung. Das Oberverwaltungsgericht Berlin hat ein verbot für fast alle Demonstrationen beschlossen. Auf den Demonstrationen wurde mehrfach gegen die Abstands und Maskenregeln verstoßen. Einige Demonstrationen wurden von der Polizei aufgelöst.

Eine weitere Demonstration unter dem Motto „Mietwahnsinn stoppen“ mit mehreren tausend Menschen verlief fast ohne Zwischenfälle.

Auf den Breitscheidplatz versammelten sich mehrere hundert Personen trotz Versammlungsverbot der Querdenken Bewegung zu einer nicht genehmigten Demonstration. Die Polizei kesselte sie ein und stellte die Personalien fest und erteilte den Personen für diesen Bereich einen Platzverweis.

Neue Corona lockerrungen für hamburg

Lockerung der Eindämmungsverordnung

Ab 22. Mai gelten folgende neue Lockerungen für Hamburg:

– Kontaktbeschränkung: Maximal 5 Personen aus maximal 2 Haushalten (Kinder bis 14 ausgenommen, für zweifach Geimpfte und Genesene gibt es keine Kontaktbeschränkungen wie zuvor)

– Einzelhandel öffnet (Keine Testpflicht, dafür aber Kontaktnachverfolgung)

– Außengastronomie öffnet (Keine Testpflicht, Kontaktbeschränkung beachten, mit Kontaktnachverfolgung)

– Körpernahe Dienstleistungen öffnen (Testpflicht für Kunde und Mitarbeiter, ebenfalls Kontaktnachverfolgung)

– Sport: Kontaktfreier Sport bis 10 Erwachsene erlaubt, bei Kinder bis 20 Personen

– Kindergeburtstage bis 10 Kinder gestattet (bis 14 Jahre)

– Maskenpflicht: Keine Maskenpflicht in Parks, Grünanlagen und Autos. Maskenpflicht. Im öffentlichen Raum bleibt die Maskenpflicht, sofern kein Abstand unter 1,5m eingehalten werden kann

– Gottesdienste dürfen wieder ohne Anzeigepflicht stattfinden

– Fahrschulen: Praktische Fahrunterricht mit vorherigem Test möglich

– Veranstaltungen in der Öffentlichkeit unter strengen Auflagen bis 250 Personen möglich (Auflagen: Hygienevorgaben, Terminpflicht, Testpflicht, Kontaktnachverfolgung, Feste Steh- und Sitzplätze)

Private Feiern sind davon ausgenommen

– Außerschulische Bildungseinrichtungen wie Musikschulen etc. öffnen wieder (Testpflicht)

– Museen, Gedenkstätten und Ausstellungshäusern bedürfen keiner Testpflicht mehr (solang Inzidenz unter 50)

-Schwimmbäder öffnen (Testpflicht und Kontaktverfolgung), auch Schwimmunterricht möglich

Bei stabiler Inzidenz Lockerung ab 28. Mai:

– Theater und Konzerte wieder gestattet unter Abstandsregeln, Testpflicht, Kontaktverfolgung sowie durchgehender Maskenpflicht (auch am Platz)

Bomben Fund in Wilhelmsburg

In Hamburg Wilhelmsburg wurde eine 1000 lbs schwere amerikanische Sprengbombe gefunden.

Der Kampfmittelräumdienst ist vor Ort. Einen Kilometer um die Bombenfundstelle gilt eine Aufenthaltssperre um Anwohner vor möglichen Komplikationen zu schützen. Gegen 17 Uhr werden die Einsatzkräfte vor Ort mit der Entschärfung anfangen. Wir drücken allen Einsatzkräften die Daumen.

Wir halten euch auf dem laufenden

Polizei löst Pro-Palästina-Kundgebung auf in Altona

Hamburg 15.5.2021 500 Menschen Demonstrieren am Bahnhof Altona – Polizei beendet die Demo – Teilnehmer weigern sich Demo zu verlassen

Hunderte Menschen haben sich am Samstagnachmittag um den Altonaer Bahnhof zu einer Pro-Palästina-Demonstration versammelt. Die Stimmung war aufgeheizt, die Polizei ist mit einem Großaufgebot vor Ort gewesen

Laut Polizeiangaben war eine Demonstration mit 50 Teilnehmern angemeldet tatsächlich waren weit über 500 Demonstranten vor Ort.

gegen 15:38 Uhr löste die Polizei die Demonstration auf. Grund hierfür war die Nichteinhaltung der Corona Schutzmaßnahmen.

Nach mehrfacher Aufforderung der Polizei die Demonstration aufzulösen, verblieben die Teilnehmer weiterhin bei der Versammlung.

die Polizei trieb die Menschenmasse vom der Ottenser Hauptstraße in Richtung Bahnhof Altona.

An der Kreuzung Max-Brauer-Allee, Ehrenbergstraße kesselte die Polizei die Teilnehmer der ehemaligen Demonstration ein. Eine weitere Gruppe wurde auf der Ottensener Hauptstraße eingekesselt.

« Ältere Einträge